LIMBO: ein Ort oder Zustand der Zurückhaltung oder Beschränkung, der Vernachlässigung oder des Vergessens. Ein Zwischen- oder Übergangsort - ein Zustand der Ungewissheit.

Verletzlichkeit, Vergnügen und verschiedene Formen der Schönheit bilden die Grundlage für Magdalena Piechs Arbeiten, die fotografiert und durch Graphit überarbeitet wurden. Piech kreiert ihre eigenen künstlerischen Bezüge durch Fetisch-Fotoshootings und BDSM-Performances. Indem sie ihren Körper anstelle einer Kamera verwendet, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, gibt sie die Kontrolle auf und ermöglicht ihren Mitarbeitern, sie nach eigenem Ermessen darzustellen.

Indem der Prozess das Konzept diktieren kann, betritt sie einen prekären Raum ohne ausgetretenen Pfad oder die Fähigkeit, den visuellen Aspekt des Bildes vollständig zu steuern. Dies lässt jedoch Raum für einen intuitiven Ausdruck und eine freie Interpretation der Bedeutung in jedem Bild - ein Grenzzustand von Potential und Entropie.